Am 02. und 03.10. stand die männliche C1-Jugend vor der Aufgabe, den 3. Platz des Corona-Cups gegen die HSG Hanau auszuspielen. Das Hinspiel fand in der Doorner-Halle, das Rückspiel in der Bürgerhaushalle statt.

Beide Spiele haben gemein, dass sie aus Piratensicht gut begannen, aber deutlich verlorengingen.

Das Hinspiel gestaltete sich so, dass die Jung-Piraten in der ersten Halbzeit einen komfortablen 7-Tore-Vorsprung aufbauen konnten, dann aber den Leistungseinbruch erlitten und doch einen 13:13-Halbzeitstand erzielen konnten. Sie konnten in der zweiten Halbzeit noch lange bis zum Stand von 20:20 mithalten, bevor die Gastgeber zum Endstand von 22:26 davonzogen.

Im Rückspiel war der Spielverlauf ähnlich, allerdings schafften es die Gäste bereits zur Halbzeitpause, mit 3 Toren vornezuliegen (12:15). Trotz manch guter Spielzüge und aussichtsreicher Chancen gelangen den Gastgebern auf dem Weg zum leider enttäuschenden Endstand von 19:33 nur noch wenige Treffer.

Trainer Robert Scariot kommentierte „Dem Team fehlte es an der Einstellung, das Kämpferische fehlte ganz. Hanau war spielerisch nicht viel besser, sie haben aber eine ganz andere Körpersprache und kämpfen um jeden Ball.“.
Trainer Marcus Seitel ergänzte „Zum Spiel würde ich sagen, dass uns das Feuer gefehlt hat. Es war aufschlussreich woran wir noch arbeiten müssen, aber es hat auch gezeigt, was schon gefruchtet hat.“

Es spielten:
David Helfrich (TW), Gabriel Iacob (TW); Tom Apel, Yannick Gaubatz, Jan-Eric Großlaub, Ben Horlebein, Niklas Klein, Till Kleinsorge, Colin Krause, Dennis Kvashchenko, Janis Marenholz, Nico Weiland, Yven Weisbrich.

Am 31.10.2021 um 11 Uhr startet das Team in der RODAUSTROM Sportarena in die Ligarunde; wiederum gegen die HSG Hanau.
Es freut sich auf Ihre Unterstützung!